Kategorie: Uncategorized (Seite 3 von 3)

Mitspielen

„In keinem Jugend- oder Amateurorchester habe ich bisher auf so hohem Niveau spielen können. Wer hier einmal mitspielt, ist infiziert und stellt was möglich ist hintan, um wiederkommen zu können.“

– Orchestervorstand des LJO Bremen e. V.

Das Landesjugendorchester Bremen ist die musikalische Heimat für junge Vollblutmusiker_innen im Alter von 13 bis 25 Jahren aus Bremen und dem Umland. Wir freuen uns immer über neue Orchestermitglieder!

Wer beim LJO Bremen mitspielen möchte, stellt sich in einem so genannten Probespiel musikalisch vor. Das Probespiel wird abgenommen von unserem Dirigenten Stefan Geiger und Mitgliedern des LJO-Orchestervorstands. Der Orchestervorstand umfasst besonders engagierte Orchestermitglieder, die ehrenamtlich an der Organisation des Orchesters beteiligt sind.

Interessierte Musiker_innen qualifizieren sich mit dem Probespiel für das nächste Projekt des Landesjugendorchesters, was für sie gleichzeitig eine Art „Probezeit“ darstellt. Anschließend werden sie – bei bestandener Probezeit – als festes Mitglied ins Bremer Landesjugendorchester aufgenommen.

Wann findet das nächste Probespiel statt und wie könnt Ihr Euch dafür anmelden?

Grundsätzlich veranstaltet das Landesjugendorchester Bremen mehrmals im Jahr Probespiele. Leider mussten in diesem Jahr bisher alle terminierten Probespiele ausfallen und ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Du kannst dich aber dennoch bewerben. Sende einfach – ohne weitere Anmeldung – ein Video, dass du von dir und deinen Vortragsstücken gemacht hast, an die Geschäftsführerin des Landesjugendorchesters, Edith Fahrenholz, E-Mail: e.fahrenholz@ljo-bremen.de.

Du bekommst so schnell wie möglich eine Rückmeldung.

Was wird beim Probespiel von Euch erwartet?

Das Probespiel soll zwei Werke unterschiedlichen Charakters umfassen, aus denen Dein technisches und musikalisches Können hervorgeht. Dein Vortrag sollte eine Dauer von 10 bis 12 Minuten haben.

Beachte bitte, dass wir keine Klavierbegleitung stellen können. Es besteht aber die Möglichkeit, selbst jemanden dafür mitzubringen. Gib bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir vorher einen Raum mit Klavier bzw. Flügel organisieren können.

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme! Fragen zum Probespiel oder zur Mitgliedschaft im Landesjugendorchester Bremen beantworten wir Euch gerne unter info[at]ljo-bremen.de .

Anmeldung zum Probespiel

Hiermit möchte ich mich zu einem Probespiel beim Landesjugendorchester Bremen anmelden.

Angaben zum Instrumentalunterricht (Seit wann und bei welchen Lehrer_innen?) und zu bisherigen Erfahrungen in Orchestern und/oder Ensembles
Hast Du bei Jugend musiziert teilgenommen? Wann? In welcher Besetzung? Auf welcher Ebene und mit welchen Preisen?

Vorschau

2021 – 50 Jahre LJO Bremen

Stummfilmprojekt 2021

vom 04.01. bis 09.01.2021

Programm:

  • wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

Aufführung:

  • Samstag, 09.01.2021, Theater Bremen

Osterprojekt 2021

vom 01.04. bis 11.04.2021

Programm:

  • Anton Bruckner, 8. Sinfonie in c-Moll (WAB 108)

Konzerte:

  • Donnerstag, 08.04.2021, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • Freitag, 09.04.2021, Dom zu Verden
  • Samstag, 10.04.2021, Glocke Bremen
  • Sonntag, 11.04.2021, NN

WEITERE PROJEKTE FÜR 2021 SIND IN PLANUNG.

Aktuelles Projekt

Stummfilmprojekt 2021

vom 04.01. bis 09.01.2021

Programm:

  • wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

Aufführung:

  • Samstag, 09.01.2021, Theater Bremen

Kontakt

Das Landesjugendorchester Bremen wird durch die Geschäftsführerin Edith Fahrenholz organisiert. Künstlerischer Leiter ist seit 1996 Prof. Stefan Geiger. Das Orchester wird getragen durch den Verein Landesjugendorchester Bremen e. V., der von einem fünfköpfigen Vorstand geführt wird. Dazu gehören:

Friederike Kirch – 1. Vorsitzende
Till Hoffmann – 2. Vorsitzender
Charlotte Freitag – Beisitzerin
Kaspar Deicher – Beisitzer
Ida Schmidt – Beisitzerin

Wir sind immer offen für Fragen, Anregungen und Kritik. Sie erreichen die Geschäftsführung unter:

Landesjugendorchester Bremen e. V.
c/o Landesmusikrat Bremen e. V.
Violenstraße 7
28195 Bremen

info[at]ljo-bremen.de

 

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Landesjugendorchester Bremen e. V.
Bank: Sparkasse Bremen
IBAN: DE86 2905 0101 0010 4439 35
BIC: SBREDE22XXX

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Landesjugendorchester Bremen e. V. (LJO Bremen e. V.)
c/o Landesmusikrat Bremen e. V.
Violenstraße 7
28195 Bremen

Vertreten durch:
Vorstand des LJO Bremen e. V.

Kontakt:
E-Mail: info[at]ljo-bremen.de

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister
Registergericht: Amtsgericht Bremen
Registernummer: VR 2879 HB

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: e-recht24.de

Dirigent

Stefan Geiger erhielt seine musikalische Ausbildung in Köln, Trossingen, Bremen, Paris und Philadelphia. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe (1989 im Concours International du Festival de Musique de Toulon; 1992 im Wettbewerb des Festivals „Prager Frühling“).

Stefan Geiger begann seine Karriere in jungen Jahren zunächst als Soloposaunist an der Bayerischen Staatsoper in München, wenig später wechselte er als Soloposaunist zum NDR Elbphilharmonie Orchester nach Hamburg. Bald darauf wurde er auf eine Professur für Posaune und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg berufen.

1996 übernahm er – nach dem Abschluss seines Kapellmeisterstudiums und Assistenzen bei Christoph Eschenbach, Valery Gergiev und Christoph von Dohnányi – als Chefdirigent die künstlerische Leitung des Landesjugendorchesters Bremen. Im Jahre 2002 wurde ihm die Leitung des Hochschulorchesters der Hochschule für Künste Bremen anvertraut. Zu den Orchestern, mit denen er seitdem regelmäßig gearbeitet hat, zählen u. a. das Schleswig-Holstein Festival Orchester, das Ensemble Resonanz, die Würzburger Philharmoniker, die Nürnberger Symphoniker, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und das Romanian Radio National Orchestra.

Seit mehreren Jahren gastiert er beim NDR Elbphilharmonie Orchester in Hamburg und leitet unter anderem Konzerte mit orchestraler Stummfilmbegleitung. Preisgekrönte Filme wie „The Artist“ oder „Ben Hur“, Komödien von Buster Keaton oder Dramen wie „Panzerkreuzer Potemkin“ begeistern das Publikum. Seine Aufmerksamkeit gilt sowohl der Interpretation des sinfonischen Kernrepertoires als auch der Suche nach Neuem: Er ist Mitbegründer und Juryvorsitzender des German Games Music Award. Ein Wettbewerb in Kooperation mit Radio Bremen, der alle zwei Jahre jungen Komponist_innen, die anspruchsvolle Musik für Computerspiele schreiben, ein Forum gibt. Eine Idee, die im Internet großen Zuspruch fand und den Internet-Stream der Veranstaltungen 2012 zu einem der meistgeklickten Beiträge seiner Art im „Arte Live Web“ machte.

Seit 2016 ist Stefan Geiger GMD des Orquestra Sinfônica do Paraná am Teatro Guaira in Curitiba/Brasilien. In seiner ersten Spielzeit fanden hier Produktionen wie „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber großen Anklang.

In der aktuellen Saison stehen drei spannende Debuts an: Im Mai dirigiert er in São Paulo im berühmten „Sala São Paulo“ (OSUSP São Paulo), im Oktober in Hamburg in der Elbphilharmonie (NDR Elbphilharmonie Orchester) und im November in Buenos Aires im renommierten „Teatro Colón“ (Orquesta Filarmónica de Buenos Aires).

Weitere Informationen unter stefan-geiger.com.

Historie

Sprung ins Jahr…
2010
2000
1990
1980
1971

2019

Herbst

Stummfilm – Charlie Chaplin „Goldrausch“

Musik: Charlie Chaplin / Timothy Brock (1942 / 2007)

Vorstellung: 27. Oktober 2019, Theater Bremen in Kooperation mit dem Kommunalkino „City 46“

 

Bulgarien Konzertreise

Programm:

  • „Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy

Solisten:

  • Valentin Mitev und Biljana Stoeva-Stanimirova – Schauspieler
  • Ilina Michailova und Michaela Berova – Solistinnen
  • Die Chöre „Trimontium“ aus Plovdiv unter der Leitung von Vanya Atanasova und der Jugendchor „Rodina“ aus Stara Zagora unter der Leitung von Stefanka Zhelyazkova

Konzerte:

  • Plovdiv, Samstag, 10.08.2019, 21 Uhr, Antikes Amphitheater Plovdiv
  • Varna, Montag, 12.08.2019, 19 Uhr, Staatsoper Varna

Bericht Konzertreise Bulgarien 2019

 

GERMAN GAMEMUSIC AWARD 2019

Konzerte:

 

Ostern

Programm:

  • Antonín Dvořák – Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
  • Richard Strauss – Ein Heldenleben op. 40

Solistin: Tanja Tetzlaff – Cello

Konzerte:

  • 18.04.2019, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 20.04.2019, Laieszhalle, Hamburg
  • 21.04.2019, Die Glocke Bremen

2018

Winter

Kinder- und Familienkonzert (in Kooperation mit der Glocke Bremen)

Programm:

  • Howard Blake: Der Schneemann (nach dem Kinderbuch von Raymond Briggs)
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Flöte in G-Dur KV 313.

Solistin: Clara Büchi – Flöte

Konzerte:

  • Fr. 02.11.2018, 10.00 Uhr: Bremen, Die Glocke
  • So, 02.12.2018, 11.00 Uhr: Bremen, Die Glocke

2017

Herbst

Programm:

  • T. Takemitsu: Archipelago S für gemischtes Orchester
  • T. Takemitsu: Nostalghia für Violine und Streichorchester
  • T. Hosokawa: Ceremonial Dance für Streichorchester
  • A. Wintory: Nascence und Apotheosis aus dem Videospiel „Journey“
  • T. Takemitsu: Three Film Scores for String Orchestra

Solistin: Elene Meipariani – Violine

Konzerte:

  • 31.10.2017, Festsaal der Freien Waldorfschule Oldenburg
  • 08.11.2017, Lichthof des Bremer Übersee-Museums (Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung „Cool Japan – Trend und Innovation“)

Stummfilm – Buster Keaton „Der General“

Musik: Carl Davis

Vorstellung: 16.09.2017, Theater Bremen in Kooperation mit dem Kommunalkino „City 46“

Ostern

Programm:

  • E.W. Korngold: Konzert für Violine und Orchester op. 35
  • D. Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Solistin: Tanja Becker-Bender – Violine

Konzerte:

  • 20.04.2017, Gutsscheune Varrel
  • 21.04.2017, Lutherkirche Leer
  • 22.04.2017, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 23.04.2017, Die Glocke Bremen

2016

Chor-Orchesterbegegnung / Polen-Reise

Programm:

  • H.M. Gorecki „3 Stücke im alten Stil“ für Streicher (1963)
  • W.A. Mozart: Requiem in D-Moll, K.626

Solisten: Pia Salome Bohnert – Sopran, Anna Maria Torkel – Alt, Juan Sebastián Hurtado-Ramírez – Tenor, Ronaldo Steiner – Bass
Chorleitung: Anna Wilczewska

Konzerte:

  • 28.07.2016, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
  • 29.07.2016, Kreissparkasse Osterholz-Scharmbeck
  • 31.07.2016, Kathedrale in Kwydzin, Polen
  • 01.08.2016, Kathedrale in Danzig, Polen

Ostern

Programm:

  • M. Ravel: Daphnis & Chloé
  • I. Strawinsky: Petrushka

Konzerte:

  • 31.03.2016, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 01.04.2016, Glocke Bremen
  • 02.04.2016, Lutherkirche Leer
  • 03.04.2016, Gutsscheune Varrel/Stuhr

2015

Stummfilm – Friedrich Wilhelm Murnau „Nosferatu“

Musik: Hans Erdmann

Vorstellung: 01.11.2015, Theater Bremen in Kooperation mit dem Kommunalkino „City 46“

Kinderprojekt

Programm: Camille Saint-Saëns: „Karneval der Tiere“
Sprecher: Eric Roßbander

Konzerte:

  • 19.06.2015, Schulkonzert in der Bremer Glocke
  • 20.06.2015, Theater der Stadt Diepholz
  • 21.06.2015, Familienkonzert in der Bremer Glocke

Ostern

Programm: G. Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll
Solistin: Anna Maria Torkel – Mezzosopran
Einstudierung Knabenchor Unser Lieben Frauen: Ansgar Müller-Nanninga
Einstudierung Chor IntoNation: Julio Fernández & Mikolaj Kapala

Konzerte:

  • 10.04.2015, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 11.04.2015, Die Glocke Bremen, Großer Saal
  • 12.04.2015, Gutsscheune Varrel

2014

China-Reise 2014-2015

German Game Music Award 2014

Konzert: 28.11.2014, Die Glocke Bremen

Bulgarien-Reise

Programm:

  • P. Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert op. 23 b-Moll
  • J. Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll Op. 68

Solist: Julian Gorus

Konzerte:

  • 31.08.2014, Oper Varna
  • 02.09.2014, Oper Stara Zagora
  • 03.09.2014, Konzertsaal Ivan Vulpe Burgas
  • 05.09.2014, Sendesaal Bremen
  • 06.09.2014, Kreissparkasse Osterholz

Ostern

Programm:

  • I. Strawinsky: „Der Feuervogel“ – Ballettsuite
  • S. Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Konzerte:

  • 24.04.2014, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 25.04.2014, Leer
  • 26.04.2014, Glocke Bremen
  • 27.04.2014, Gutsscheune Varrel/Stuhr

Kinderoper

Programm: G.-C. Menotti: „Amahl und die nächtlichen Besucher“
Solisten: Elias Wahba – Amahl, Judith Thielsen – Mutter, Svjatoslav Martynchuk – König Kaspar, Clemens Gnad – König Melchior, Christoph Heinrich – König Balthasar, Äneas Humm – Page
Regie: Barbara Begerow

Vorstellungen:

  • 04.01.2014, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
  • 05.01.2014, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
  • 07.01.2014, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen

2013

Kinderprojekt

Programm: G. Kleinsinger: Tubby die Tuba
Sprecher: Jörg Kleemann

Konzerte:

  • 20.10.2013, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 21.10.2013, Mensa der Oberschule an der Lehmhorster Straße
  • 22.10.2013, Theater Kleines Haus Delmenhorst

Stummfilm – Charlie Chaplin „City Lights“

Vorführungen: 23.08.2013, BLG-Forum Bremen in Kooperation mit dem Kommunalkino „City 46“

Ostern

Programm:

  • R. Wagner / H.W. Henze: Wesendonck-Lieder – Fünf Lieder für Alt und Orchester
  • R. Wagner / H. de Vlieger: Meistersinger – an orchestral tribute

Solistin: Judith Thielsen – Alt

Konzerte:

  • 03.04.2013, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 04.04.2013, St. Katharinen-Kirche Braunschweig
  • 05.04.2013, Die Glocke Bremen, Großer Saal
  • 06.04.2013, Theater an der Blinke Leer

2012

German Game Music Award 2012

Konzert: 10.11.2012, Die Glocke Bremen

Ostern

Programm:

  • F. Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D.485
  • G. Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

Konzerte:

  • 12.04.2012, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 13.04.2012, St. Katharinen-Kirche Braunschweig
  • 14.04.2012, Leer
  • 15.04.2012, Die Glocke Bremen

2011 – 40 Jahre LJO Bremen

Stummfilm: Fritz Lang „Metropolis“ in der „Buenos Aires“-Fassung

Vorführung: 28.10. / 29.10.2011, BLG-Forum Bremen in Kooperation mit dem Kommunalkino „Kino 46“

Sommer

Programm:

  • J. Moreira: UA Konzert für Bassposaune und Orchester
  • R. Schumann: Sinfonie Nr. 3 op. 97 „Rheinische Sinfonie“

Solist: Nuno Martins – Bassposaune

Konzerte:

  • 29.07.2011, im Rahmen des portugiesischen Klassik-Festivals „Festival Internacional Música da Póvoa de Varzim“ in Póvoa de Varzim
  • 31.07.2011, „Casa da Musica“ in Porto (Portugal)
  • 05.08.2011, St. Katharinen Kirche Braunschweig
  • 06.08.2011, Lutherkirche Leer
  • 07.08.2011, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen

Ostern

Programm:

  • G. Antheil: Tom Sawyer-Ouvertüre
  • J. Schwantner: Percussion Concerto
  • I. Strawinsky „Le Sacre du Printemps“

Solist: Stefan Rapp – Schlagzeug

Konzerte:

  • 28.04.2011, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 29.04.2011, Gutsscheune Varrel
  • 30.04.2011, Die Glocke Bremen
  • 01.05.2011, Theater an der Blinke Leer

2010

Kinderprojekt „Im Wilden Westen“

Programm:

  • A. Copland: Rodeo
  • M. Bamert: „Im Wilden Westen“

Sprecher: Stefan Geiger

Konzerte:

  • 22.10.2010, Stiftung Friedehorst
  • 23.10.2010, Stadtkirche Delmenhorst
  • 23.10.2010, Brillissimo „Bel etage“
  • 24.10.2010, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Sommer

Programm:

  • G. Gershwin: Ein Amerikaner in Paris
  • E.W. Korngold: Konzert für Violoncello und Orchester
  • M. Menke: Eine kleine Tischmusik (für 4 Schlagzeuger solo)
  • A. Copland: Old American Songs
  • L. Bernstein: Three Dance Episodes from „West Side Story“

Solisten: Johannes Krebs – Violoncello, Sebastian Naglatzki – Tenor

Konzerte:

  • 28.08.2010, Open-Air-Konzert auf der Burginsel Delmenhorst
  • 29.08.2010, Mercedes-Benz Kundencenter Bremen

Ostern

Programm:

  • A. Berg: Konzert für Violine und Orchester
  • A. Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Solistin: Brigitte Lang – Violine

Konzerte:

  • 08.04.2010, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 09.04.2010, Lutherkirche Leer
  • 10.04.2010, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
  • 11.04.2010, Gutsscheune Varrel

2009

Stummfilm – Sergej Eisenstein „Panzerkreuzer Potemkin“

Musik: Edmund Meisel

Vorführung: 02.10.2009, Die Glocke Bremen

Sommer

Programm:

  • W. A. Mozart Ouvertüre zu „Die Hochzeit des Figaro“
  • J. Strauss: Ouvertüre zu „Die Fledermaus“
  • J. Strauss: „Ich lade gern mir Gäste ein“ (Couplet des Orlofsky, 2.Akt)
  • F. Kreisler: Liebesleid
  • J. Strauss: „An der schönen blauen Donau“
  • G. Bizet: Ouvertüre zu „Carmen“
  • G. Bizet: Habanera aus „Carmen“
  • P. Tschaikowsky: Romeo und Julia – Fantasie-Ouvertüre
  • L. Anderson: The Typewriter
  • R. Wagner: Vorspiel zum 3.Akt aus „Lohengrin“

Solistin: Aviva Piniane – Mezzosopran

Konzert: 29.08.2009, Open-Air-Konzert auf der Burginsel Delmenhorst

Ostern

Programm:

  • J. Brahms: Klavierkonzert Nr. 1, d-Moll
  • M. Mussorgsky: „Bilder einer Ausstellung“ (Bearb. M. Ravel)

Solist: Julian Gorus – Klavier

Konzerte:

  • 16.04.2009, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 17.04.2009, Emsaula Leer
  • 18.04.2009, Gutsscheune Varrel (Stuhr)
  • 19.04.2009, Die Glocke Bremen

2008

Stummfilmprojekt: Buster Keaton „Steamboat Bill jr.“

Vorführungen: 05.12. / 06.12. / 07.12.2008, Kommunalkino „Kino 46“ Bremen

Herbst

Programm:

  • G. Verdi: Vorspiel zu „Die Macht des Schicksals“
  • E. Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester, op. 85
  • L. v. Beethoven: Sinfonie Nr. 5, op. 67

Solist: Christopher Franzius – Cello

Konzerte:

  • 24.10.2008, Stiftung Friedehorst
  • 25.10.2008, Delmenhorst
  • 26.10.2008, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen

Ostern

Programm: R. Wagner (Bearb. Lorin Maazel): Der „Ring“ ohne Worte

Konzerte:

  • 26.03.2008, Uwe-Brauns-Halle Hambergen
  • 27.03.2008, Emsaula Leer
  • 28.03.2008, Die Glocke Bremen

2007

Herbst

Programm:

  • D. Milhaud: Le boeuf sur le toit, op.58a
  • C. Debussy: Deux Danses für Solo-Harfe und Streicher
  • O. Respighi: Suite Nr.3 aus: Antiche Danze ed Arie für Streicher
  • J. Ibert: Divertissement aus „Un chapeau de paille d’Italie“

Solistin: Anna Vichtel – Harfe

Konzerte:

  • 02.11.2007, Stiftung Friedehorst Bremen
  • 03.11. / 04.11.2007, FinanzCentrum am Brill (Sparkasse Bremen)

„Sommer in Lesmona“

Programm:

  • P. Tschaikowski: Romeo und Julia – Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare
  • S. Prokofieff: Romeo und Julia
  • N. Rota: Teile aus der Filmmusik zu „Romeo und Julia“

Konzert: 01.07.2007, Knoops Park in Bremen-St. Magnus im Rahmen des Festivals „Sommer in Lesmona“

Ostern

Programm:

  • F. Mendelssohn: Ouvertüre C-Dur („Trompeten- Ouvertüre“), op.101
  • A. Arutjunjan: Konzert für Trompete und Orchester
  • J. Brahms: Sinfonie Nr.2 D-Dur, op. 73

Solist: Jeroen Berwaerts – Trompete

Konzerte:

  • 07.04.2007, Mehrzweckhalle Hambergen
  • 08.04.2007, Lutherkirche Leer
  • 09.04.2007, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen

Stummfilm: Lotte Reiniger „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“

Vorführung: 24.02.2007 in der Bremer Glocke

2006

Kinderprojekt

Programm:

  • G. Wunder: „Cineastische Suite für Orchester“
  • H. Blake: „Der Schneemann“

Sprecher: Peter Kaempfe

Konzerte:

  • 01.12.06, Reformierte Kirche Leer
  • 02.12.06, Aula der IGS Barsbüttel
  • 03.12.06, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

„Sommer in Lesmona“

Programm:

  • D. Schostakowitsch: Ballettsuite „Der Bolzen“
  • aus G. Verdi „Aida“: Triumphmarsch

Konzert: 02.07.06, Knoops Park in Bremen-St. Magnus im Rahmen des Festivals „Sommer in Lesmona“

Ostern

Programm:

  • W. A. Mozart: Ouvertüre zu „Die Hochzeit des Figaro“
  • W. A. Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
  • J. Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur Op. 90

Solist: Johann-Peter Tafferner – Klarinette

Konzerte:

  • 18.04.2006, Mehrzweckhalle Hambergen
  • 19.04.2006, Emsaula Leer
  • 20.04.2006, Gymnasium Lohne
  • 21.04.2006, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen

Stummfilm: „Das Cabinet des Dr. Caligari“

Vorführungen: 10.03. / 11.03.2006, Kommunalkino „Kino 46“ in Bremen

2005

Kinderprojekt

Programm: M. Rosza: „Das Dschungelbuch“
Sprecherin: Cornelia Flöge

Konzerte:

  • 29.10.2005 in der Heilig Geist Kirche Delmenhorst
  • 30.10.2005, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Tournee 2005 / Bosnien-Herzegowina-Reise

Programm:

  • L. v. Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert e‑Moll
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr.4

Solistin: Brigitte Lang – Violine

Konzerte:

  • 17.07.2005, Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
  • 20.07.2005, Pavarotti-Center Mostar, BiH
  • 21.07.2005, „Army Hall“ Travnik, BiH
  • 22.07.2005, Kulturzentrum „Banski Dvor“ Banja Luka, BiH
  • 24.07.2005, Kulturzentrum Zavidovici, BiH
  • 25.07.2005, FBiH Army Building Hall in Sarajevo im Rahmen des Festivals „Basarnächte“ (Bascarsijske Noci), BiH

Ostern

Programm:

  • I. Strawinsky: Circus Polka
  • J. Williams: Concerto for Tuba
  • G. Holst: Die Planeten

Solist: Markus Hötzel – Tuba

Konzerte:

  • 03.04.2005, Mehrzweckhalle Hambergen
  • 04.04.2005, Gymnasium Lohne
  • 05.04.2005, Die Glocke Bremen

Stummfilm: Alfred Hitchcock „Der Mieter“

Vorführungen: 29.1. / 30.01.2005, Die Glocke Bremen

2004

Herbst

Programm:

  • D. Schostakowitsch: 1. Violoncellokonzert Es-Dur op. 107
  • J. Haydn: Sinfonie Nr. 103 Es-Dur (mit dem Paukenwirbel)

Solistin: Tanja Tetzlaff – Cello

Konzert: 13.10.2004, Kassenhalle am Brill

Sommer

Programm:

  • J. Haydn: Sinfonie Nr. 103 Es-Dur (mit dem Paukenwirbel)
  • N. Rota: Concerto per Archi

Konzert: 26.09.2004 im Rahmen des Familientages zum Firmenjubiläum der SWB

Ostern

Programm:

  • G. Rossini: Ouvertüre zu „Die seidene Leiter“
  • R. Glière: Konzert für Horn und Orchester op. 91
  • A. Zemlinsky: Die Seejungfrau. Sinfonische Dichtung

Solist: Jens Plücker – Horn

Konzerte:

  • 14.04.2004, Mehrzweckhalle Hambergen
  • 15.04.2004, Gymnasium Lohne
  • 16.04.2004, Die Glocke Bremen, Großer Saal

Stummfilm: Charlie Chaplin „Goldrausch“

Musik: Carl Davis

Vorführungen: 28. / 29.02.2004, Die Glocke Bremen, Großer Saal

2003

Herbst / Benelux-Reise

Programm:

  • J.S. Bach: Violinkonzert a-Moll, BWV 1041
  • E. Elgar: Serenade in e-Moll, op.20
  • A. Pärt: Cantus in memoriam Benjamin Britten – Für Streichorchester und Glocke
  • N. Rota: Concerto per Archi (Version 1980)

Solistin: Hannah Zimmer – Violine

Konzerte:

  • 15.10.2003, Kreishaus Osterholz-Scharmbeck
  • 16.10.2003, „Cultureel Centrum de Velinx“ Tongeren, Belgien
  • 17.10.2003, Rathaus Halle, Belgien
  • 18.10.2003, Mehrzweckhalle Andenne (Namur), Belgien
  • 19.10.2003, Kirche Den Haag, Niederlande
  • 20.10.2003, Kirche in Beaufays (Lüttich), Belgien

CD-Aufnahme: „Die Bremer Stadtmusikanten“

Programm:

  • W. Söring: „Die Bremer Stadtmusikanten“
  • W. Söring: „Rumpelstilzchen“

Sprecherin: Cornelia Flöge

Ostern

Programm:

  • R. Strauss: „Vier letzte Lieder“
  • G. Mahler: Sinfonie Nr. 1

Solistin: Anne Knoche – Sopran

Konzerte:

  • 22.4.2003, Gymnasium Westerstede
  • 23.4.2003, Große Kirche Bremerhaven
  • 24.4.2003, Aula des Gymnasiums Lohne
  • 25.4.2003, Die Glocke Bremen

2002

Stummfilm: Fritz Lang „Metropolis“

Musik: Gottfried Huppertz

Vorführungen: 09.11. / 10.11.2002, Die Glocke Bremen

Sommer / Wangerooge-Reise

Programm:

  • S. Prokofieff: „Peter und der Wolf“
  • W. Söring: „Die Bremer Stadtmusikanten“

Sprecherin: Cornelia Flöge

Konzerte:

  • 30.06.2002, Katholische Kirche auf der Insel Wangerooge
  • 31.08.2002, UNICEF-Benefizkonzert beim Musikfest Bremen

Ostern
Programm:

  • L. v. Beethoven: Violinkonzert, D-Dur op. 61
  • J. Brahms: Sinfonie Nr. 1, c-Moll, op. 68

Solist: Roland Greutter – Violine

Konzerte:

  • 12.04.2002, Gymnasium Westerstede
  • 13.04.2002, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

2001 – 30 Jahre LJO Bremen

Herbst

Programm:

  • R. Wagner: Ouvertüre zu „Die Meistersinger von Nürnberg“
  • S. Barber: Adagio for Strings
  • L. Bernstein: Three Dance Episodes aus „On the Town“

Konzert: 16.10.2001, Festakt mit Senatsempfang in der Oberen Rathaushalle

Sommer

Programm:

  • A. Copland: Fanfare for the Common Man
  • R. Wagner: Ouvertüre zu „Die Meistersinger von Nürnberg“
  • G. Bizert: zwei Arien aus „Carmen“
  • L. Bernstein: Three Dance Episodes aus „On the Town“

Solistin: Yamina Mamaar – Sopran

Konzert: 08.09.2001, Einweihung des neuen Presswerks im Werk von Mercedes Benz Bremen

Ostern

Programm:

  • P. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5
  • D. Schostakowitsch: Kammersinfonie op. 110 a

Konzerte:

  • 12.04.2001, Gymnasium Westerstede
  • 13.04.2001, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Stummfilm: Buster Keaton „Der General“, Musik: Carl Davis

Vorführungen:

  • 11.01. / 13.01. / 14.01. / 16.01.2001, Kommunalkino 46 in Bremen
  • 21.01.2001, Kino „Metropolis“ in Hamburg
  • 29.07.2001, Open-Air auf dem Rathausmarkt in Hamburg
  • 23.11. / 24.11. / 25.11.2001, Kommunalkino 46 in Bremen

2000

Herbst

Programm:

  • Franz Schubert: Ouvertüre für Streichorchester
  • W.A. Mozart: Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester KV 364
  • Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1, op.21

Solisten: Stefan Wagner – Violine, Marius Nichiteanu – Viola

Konzert: 24.09.2000, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Ostern

Programm:

  • Richard Wagner: Vorspiel zu „Tristan und Isolde“
  • Franz Schreker: „Vom ewigen Leben“
  • Igor Strawinsky: „In Memoriam Dylan Thomas“
  • Gustav Mahler: 10. Sinfonie

Solisten: Eike Katharina Dyck – Sopran, Johannes Harten – Tenor

Konzerte:

  • 21.04.2000: Die Glocke Bremen
  • 22.04.2000: Stadthalle Westerstede

Stummfilm: Friedrich Wilhelm Murnau „Tartüff“

Vorführungen: 25.02. / 26.02. / 27.02.2000, Kommunalkino „Kino 46“, Bremen

1999

Sommer

Programm:

  • G. Bizet: Carmen-Suite in Bearbeitung für Streicher und Schlaginstrumente (Bearb. R. Schtschedrin)
  • A. Piazolla: Five Tango Sensations für Bandoneon und Streichorchester

Solist: Stefan Hussong – Akkordeon

Konzert: 23.06.1999, Kassenhalle am Brill

Ostern

Programm:

  • J. Brahms: Doppelkonzert für Violine und Violoncello mit Orchester op. 102
  • H. Berlioz: Symphonie fantastique

Solisten: Wolfgang Mertens – Violine, Tanja Tetzlaff – Violoncello

Konzerte:

  • 09.04.1999, Gymnasium Westerstede
  • 10.04.1999, Die Glocke Bremen

Stummfilm: Charlie Chaplin „The Circus“

Vorführungen: 16.01. / 17.01.1999, Kommunalkino „Kino 46“, Bremen

1998

Herbst

Programm:

  • J.F. Fasch: Konzert für Oboe, Streicher und Basso Continuo in G-Dur
  • J.S. Bach: Konzert für Oboe d’amore, Streicher und Basso Continuo in A-Dur
  • F. Schubert: Streichquartett in d-Moll (D.810) „Der Tod und das Mädchen“ in der Bearbeitung für Streichorchester von Gustav Mahler

Solist: Paulus van der Merwe – Oboe & Oboe d’amore

Konzert: 24.11.1998, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Herbst / Brasilien-Reise

Programm:

  • L.E. Larsson: Concertino für Posaune und Streichorchester
  • E. Nery: Portrait de Tom Jobim
  • F. Schubert: Streichquartett in d-Moll (D.810) „Der Tod und das Mädchen“ in der Bearbeitung für Streichorchester von Gustav Mahler

Konzerte: in Santo Andre, Tatui, Sao Paulo, Santo Amaro, Ramos (Brasilien)

Sommer / Italien-Reise

Programm:

  • H. Górecki: Drei Stücke in altem Stil
  • L.-E. Larsson: Concertino für Posaune und Streicher, op.45
  • I. Strawinsky: Apollon Musagète, Version 1947

Solist: Simone Candotto – Posaune

Konzert: 26.5.1998, Auferstehungsgemeinde Bremen, anschließend Reise nach Italien vom 30.04.-04.06.1998

1997

Herbst

Programm:

  • A. Bruckner: Adagio aus dem Streichquintett (Fassung für Streichorchester)
  • F. Schreker: Intermezzo op.8
  • R. Strauss: Duett – Concertino für Klarinette und Fagott

Solisten: Stefan Lieber – Klarinette, Anne Gerstenberger – Fagott

Konzert: 24.11.1997, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Stummfilm – Lotte Reiniger „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“

Vorführung: 26.09.1997, Metropolis Kino, Hamburg

Sommer

Programm:

  • C.P.E. Bach: Sinfonie Nr.4 Wq 182/4
  • W.A. Mozart: Serenata notturna (KV 239)
  • S. Prokofjew: Andante op.50
  • D. Schostakowitsch: Kammersinfonie

Konzert:
07.05.1997, Kassenhalle am Brill

1996

Winter „Amerika“

Programm:

  • A. Copland: Two Pieces
  • J. Adams: Shaker Loops
  • L. Bernstein: Serenade für Solovioline, Harfe Percussion und Streicher

Solist: Stefan Wagner – Violine

Konzert: 08.12.1996, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Ostern

Programm:

  • A. Pärt: Cantus in Memoriam Benjamin Britten
  • P. Hindemith: Trauermusk für Solobratsche und Streichorchester
  • F. Schubert: Streichquartett in d-Moll (D.810) „Der Tod und das Mädchen“ in der Bearbeitung für Streichorchester von Gustav Mahler

Solist: Andreas Bartsch – Viola

Konzerte Schwarzwald-Reise:

  • 29.03.1996, Zehntscheune Rottenburg
  • 30.03.1996, Ev. Kirche Löwenstein
  • 31.03.1996, Stiftskirche Horb
  • 01.04.1996, Spiegelsaal Bad Liebenzell

1995

Herbst

1. Konzert von Stefan Geiger

Programm:

  • F. Martin: Pavane Couleur du Temps
  • I. Strawinsky: Concerto en ré
  • E. Elgar: Serenade für Streichorchester
  • B. Britten: Simple Symphony

Konzert: 25.11.1995, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Frühjahr

Letztes Konzert von Henry B. Köster

Programm:

  • J. Baur: Fresken für Streichorchester
  • K. Atterberg: Suite für Violine, Viola und Streichorchester
  • H. Górecki: Drei Stücke im alten Stil
  • C. Nielsen: Böhmisch-Dänisches Volkslied
  • L. Janacek: Suite für Streichorchester

Solisten: Immanuel Willmann – Violine, Andreas Bartsch – Viola

Konzert: 03.03.1995, Kassenhalle am Brill

1994

Sommer

Programm:

  • U.W. Graf von Wassenaar: Concerto armonici IV und V
  • M.G. Giuliani: Konzert für Gitarre und Streichorchester op. 30
  • E. Elgar: Sospiri – Adagio für Streichorchester op.70
  • R. Fuchs: Serenade Nr. 3 e-Moll op. 21

Solist: Ulrich Busch – Gitarre

Konzert: 19.07.1994, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Winter

Programm:

  • K. Stamitz: Konzert für Viola und Orchester op. 1
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie in F
  • K. Schwertsik: Draculas Haus- und Hofmusik op. 18
  • A. Schibler: Kleine konzertante Suite für Streichorchester

Solist: Andreas Bartsch – Viola

Konzert: 11.02.1994, Kassenhalle am Brill

1993

Herbst

Programm:

  • O. Respighi: Antiche Danze ed Arie
  • X. Montsalvatge: Tres Danzas Concertantes
  • J. Suk: Streicherserenade op.6
  • E. Bloch: „Suite hebräique“ für Viola und Streichorchester

Solistin: Bethy Osterroth – Viola

Konzert: 08.10.1993, Kassenhalle am Brill

Sommer / Sommer-Reise in die Türkei

Programm:

  • O. Respighi: Antiche Danze ed Arie
  • X. Montsalvatge: Tres Danzas Concertantes
  • J. Suk: Streicherserenade op.6
  • F. Schubert: Konzert e-Moll für Violoncello und Streichorchester D821
  • E. Bloch: „Suite hebräique“ für Viola und Streichorchester

Solisten: Bethy Rocholl – Viola, Helmut Rocholl – Violoncello

Konzerte:

  • 01.07.1993, Kirche in Oberneuland
  • u. a. 13.08.1993 Sommerresidenz Tarabya und Konzerte in der Region Canakkale

Winter

Programm:

  • H. Parry: An English Suite
  • Drei Stücke aus „Les Vendredis“:
    N. Rimsky-Korsakow: Allegro
    A. Liadow: Sarabane
    A. Borodin: Scherzo
  • E.W. Ferrari: Serenade für Streichorchester
  • J. Offenbach: Serenade in C

Konzert: 29.01.1993, Kassenhalle am Brill

1992

Sommer

Programm:

  • H. Purcell: Chaconne in g-Moll
  • W. Boyce: Sinfonie B-Dur op. 2, Nr. 7
  • F. Bridge: Suite für Streichorchester
  • A. Hamerik: Symphony spirituelle op. 38 Nr. 6

Konzert: 12.06.1992, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

1991 – 20 Jahre LJO Bremen

Herbst

Programm:

  • F.M. Veracini: Passacaglia
  • U.W. Graf v. Wassenaar: Concertino II G-Dur
  • W.A. Mozart: „Mailänder Sinfonie“ B-Du KV 159
  • G. Holst: St. Paul’s Suite
  • N. Skalottas: 5 Griechische Tänze

Konzert: 15.11.1991, Kassenhalle am Brill

Frühjahr

Programm:

  • G. Jacob: Ouvertüre für Streicher
  • R. Vaughan Williams: Concerto grosso für Streichorchester
  • J. Sibelius: Drei Humoresken für Violine und Streichorchester
  • P. Hindemith: Fünf Stücke für Streichorchester op. 44 Nr. IV
  • S. Barber: Adagio für Streicher op. 11
  • P. Tschaikowsky: Serenade für Streichorchester op. 48

Solist: Martin Dehning – Violine

Konzert: 12.03.1991, Die Glocke Bremen

1990

Sommer

Programm:

  • J. Haydn: Opernsinfonie „La vera constanza“
  • G. Bottesini: Konzert für Kontrabass und Orchester in h-Moll
  • W.A. Mozart: Konzert für Violine und Orchester in B-Dur KV 427
  • A. Roussel: Sinfonietta für Streichorchester op. 52
  • J. Ireland: Concertino pastorale

Solisten: Lutz Meinken – Violine, Just Mields – Kontrabass

Konzert: 21.06.1990, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Frühjahr

Programm:

  • J.S. Bach: Ouvertüre zur Kantate Nr. 61
  • J.S. Bach: Vier Contrapuncti aus „Die Kunst der Fuge“
  • L. v. Beethoven: Präludium und Fuge
  • H. Villa-Lobos: „Bachianas Brasilianas“
  • J. Turina: „Gebet eines Toreros“
  • E. Toldrá: „Ausblicke aufs Meer“

Konzert: Februar 1990, Kassenhalle am Brill

1989

Sommer / Reise nach Murcia (Spanien)

Programm:

  • A. Vivaldi: Konzert für 3 Violinen, Streicher und Cembalo in F-Dur
  • F. Schubert: Rondo für Violine und Streicher
  • F. Schubert: Konzertstück für Violine und Orchester in D-Dur
  • F. Martin: Passacaille für Streichorchester
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Schweizer Sinfonie in c-Moll

Solisten: Andreas Koch – Violine, Dörthe Weitbrecht – Violine, Ortrun Zimmeck – Violine, Matthias von Niessen – Violine

Konzert: 23.06.1989, Kassenhalle am Brill

Winter

Programm:

  • M. Seiber: Besardo Suite No. 2
  • J.C. Bach: Sinfonietta in A-Dur
  • F.X. Richter: Sinfonie in G-Dur
  • J. Sibelius: Suite champetre op. 98b
  • F. Delius: Zwei Aquarelle
  • L. Weiner: Divertimento No. 1 op. 20

Konzert: 21.01.1989, Rittersaal im Plöner Schloss

1988

Herbst

Programm:

  • M. Seiber: Besardo Suite Nr. 2
  • K. Ditters v. Dittersdorf: Konzert für Kontrabass und Orchester in E-Dur
  • J.C. Bach: Sinfonietta in A-Dur
  • J. Sibelius: Suite champetre op. 98b
  • F. Delius: Zwei Aquarelle
  • L. Weiner: Divertimento No. 1 op. 20

Solist: Carsten Bock – Kontrabass

Konzerte:

  • 12.11.1988, Harmann-Wessel-Haus Goldenstedt
  • 25.11.1988, Sparkassenhalle am Brill

Sommer

Programm:

  • C.P.E. Bach: Sinfonie Nr. 5 h-Moll Wq 182/5
  • W.A. Mozart: Adagio und Fuge KV 546 & 426
  • M. Tippett: Little Music for String Orchestra
  • C. Nielsen: Kleine Suite op. 1
  • J. Sibelius: Rakastava – Der Liebende op. 14
  • D. Wirén: Serenade op. 11

Konzert: 10.06.1988, Kirche Unser Lieben Frauen, Bremen

1987

Herbst / Frankreich-Reise

Programm:

  • M.E. Bossi: Intermezzi Goldoniani op. 127
  • B. Britten: Simple Symphony
  • B. Bartók: Rumänische Volkstänze
  • L. Weiner: Divertimento Nr. 2 op. 24

Konzerte:

  • 12.-16.11., u. a. 14.11.1987, Salle de Fetes de Juvisy, Frankreich
  • 26.11.1987, Vortragssaal der Kunsthalle Bremen

Frühjahr

Programm:

  • F. Veracini: Kammersonate für Violine und Streicher g-Moll
  • C.P.E. Bach: Sinfonie Nr. 3 C-Dur
  • C. Stamitz: Orchesterquartett G-Dur
  • A. Glasunow: Suite op. 35

Solist: Constantin Dorsch – Violine

Konzerte:

  • 26.02.1987, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 01.03.1987, Klosterkirche Osterholz-Scharmbeck
  • Juni 1987, Open-Air-Konzert auf einem (Pop-)Festival in Bruchhausen-Vilsen

1986

Sommer – USA-Reise nach Michigan

Programm:

  • G.P. Telemann: Suite in g-Moll
  • H. Genzmer: Divertimento di danza
  • M. Bruch: Serenade für Streichorchester nach schwedischen Melodien
  • F. Kiel: Walzer für Streicher op. 73

Konzert: 03.07.1986, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Frühjahr

Programm:

  • J.B. Lully: Le triomphe de l’amour
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Capriccio op. 81
  • R. Trunk: Eine kleine Serenade op. 55
  • P. Hindemith: Acht Stücke op. 44
  • S. Barber: Serenade op. 1
  • P. Warlock: Capriol – Suite für Streichorchester

Konzerte:

  • 28.02.1986, Kassenhalle Am Brill
  • 09.03.1986, Klosterkirche Osterholz-Scharmbeck

1985

Sommer

Programm:

  • G. Jacob: Overture for Strings
  • J.S. Bach: Violinkonzert E-Dur BWV 1042
  • D. Scarlatti: Drei Sonaten
  • L. Janacek: Idyla
  • F. Farkas: Piccola musica di concerto

Solist: Jens-Peter Heidemann – Violine

Konzerte:

  • 07.06.1985, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 22.06.1985, Altes Rathaus Göttingen
  • 05.07.1985, Kooperative Gesamtschule Weyhe-Leeste

Winter

Programm:

  • E. Grieg: Holberg Suite op. 40
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert d-Moll
  • G. Lekeu: Adagio op. 3
  • C. Reinecke: Serenade für Streichorchester op. 242

Solist: Thomas Proff – Violine

Konzerte:

  • 31.01.1985, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • Februar 1985, Klosterkirche Osterholz-Scharmbeck

1984

Sommer

Programm:

  • A. Barkhausen: 3. Konzert für Streichorchester
  • T. Holterdorf: „Verleih uns Frieden“ – Musikalische Dichtung für Streicher und gemischten Chor
  • M. Kelemen: Abecedarium

Solisten: Vokal-Ensemble Bremen

Konzert: 18.07.1984, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

Winter

Programm:

  • F. M. Veracini: Passacaglia
  • Konzert für Violine und Streichorchester C-Dur
  • F. Schubert: Fünf Menuette und sechs Trios
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 12 in g-Moll
  • Q. Porter: Ukrainische Suite

Solist: Immanuel Willmann – Violine

Konzerte:

  • 13.01.1984, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 15.01.1984, Klosterkirche Osterholz-Scharmbeck

1983

Sommer

Programm:

  • M. Corette: Konzert d-Moll op. 26,6
  • G. Frescobaldi: Toccata in F
  • G.F. Händel: Konzert d-Moll, op. 7, 4
  • C. Ricciotti: Concertino II in G-Dur
  • C. Ricciotti: Concertino IV in B-Dur

Solist: Gebhard Kaiser – Orgel

Konzert: 12.08.1983, Kirche St. Ansgarii Bremen

Frühjahr

Programm:

  • H. Purcell: Drei Fantasien
  • J. Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester, C-Dur
  • P. Hindemith: Fünf Stücke für Streichorchester op.44, Nr. 4
  • P. Warlock: Serenade für Streicher
  • E. v. Koch: Concertino für Streichorchester op. 16

Solist: Mark Bischof – Violoncello

Konzerte:

  • 25.02.1983, Vortragssaal der Kunsthalle
  • 28.04.1983, Kooperative Gesamtschule Weyhe-Leeste

1982

Frühjahr

Programm:

  • B. Pergolesi: Concertino Nr. 6 Es-Dur
  • F.A. Hoffmeister: Konzert für Viola und Orchester D-Dur
  • C.Ph.E. Bach: Sinfonie Nr. 2 B-Dur
  • P. Warlock: Capriol Suite
  • D. Wirén: Serenade für Streichorchester op. 11

Solist: Frank Schmidt – Viola

Konzerte:

  • 05.03.1982, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 19.03.1982, Kooperative Gesamtschule Weyhe-Leeste

1981 – 10 Jahre LJO Bremen

Sommer

Programm:

  • G.F. Händel: Concerto grosso op. 6 Nr. 7
  • R. Vaughan Williams: Fantasia on a Theme by Thomas Tallis
  • A. Hamerik: Symphonie spirituelle op. 38

Konzert: 21.05.1981, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

Frühjahr

Programm:

  • W.A. Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546
  • F. Schubert: Rondo für Violine und Orchester A-Dur D.438
  • E. Grieg: Holberg-Suite op. 40
  • R. Vaughan Williams: Fantasia on a Theme by Thomas Tallis
  • A. Hamerik: Symphonie spirituelle op. 38

Solist: Martin Dehning – Violine

Konzert: 13.03.1981, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

1980

Herbst

Programm:

  • H. Purcell: Chaconne in g-Moll
  • G.B. Pergolesi: Concertino II in G-Dur & IV in f-Moll
  • W.A. Mozart: 3. Salzburger Sinfonie KV 138
  • E. Grieg: Zwei Elegische Melodien op. 34
  • A. Dvorcàk: Zwei Walzer op. 54 Nr. 1+4
  • M. Rozsavölgyi: Csárdás
  • L. Anderson: Jazz-Pizzicato
  • J.C. Bach: Concerto c-Moll (Bearb. für Viola von H. Casadesus)
  • F. Schubert: Streichquartett Nr. 4, C-Dur
  • A. Vivaldi: Concerto c-Moll

Solistin: Elisabeth von Osterroth – Viola

Konzerte:

  • 16.10.1980, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)
  • 03.11.1980, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen), zugunsten des SOS-Kinderdorf e.V.
  • 13.11.1980, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen), Eröffnung der Bremer Hausmusikwoche
  • 11.12.1980, Festsaal der Egestorff-Stiftung

Frühjahr

Programm:

  • W.A. Mozart: 2. Salzburger Sinfonie KV 137
  • W.A. Mozart: 3. Salzburger Sinfonie KV 138
  • E. Grieg: Elegische Melodien op. 34
  • G. Lekeu: Adagio op. 3
  • C. Nielsen: Little Suite op. 1

Konzerte:

  • 14.03.1980, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • 29.03.1980 Hervormde Kerk in Jisp, Niederlande

1979

Sommer

Programm:

  • P. Mohler: Heitere Ouvertüre op. 27
  • A. Vivaldi: Konzert e-Moll für Violoncello und Streichorchester
  • G. Holst: Brook Green Suite
  • EN. v. Reznicek: Serenade G-Dur

Solist: Jörg Poppe – Violoncello

Konzert: 11.07.1979, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

Frühjahr

Programm:

  • W.A. Mozart: Adagio und Fuge c-Moll, KV 546 und 426
  • F. Benda: Konzert für Flöte und Streichorchester
  • S. Barber: Serenade für Streichorchester op. 1
  • A. Hamerik: Symphonie spirituelle op. 38

Solist: Ulrich Pühn – Flöte

Konzert: 08.03.1979, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

1978

Frühjahr / Schottland-Reise

Programm:

  • H. Purcell: Chacony in g-Moll
  • W.A. Mozart: Klavierkonzert in Es-Dur KV 449
  • F. Schubert: Streichersinfonie in C-Dur
  • „Les Vendredis“ – eine Sammlung von Stücken russischer Komponisten

Solist:
H.B. Köster – Klavier

Konzerte:

  • 27.01.1978, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße
  • Konzerte in Schottland

1977

Sommer

Programm:

  • Händel: Concerto grosso F-Dur
  • C. Nielsen: „Lille Suite op. 1“
  • P. Hindemith: 5 Stücke aus op. 44, Nr. 4
  • J. Suk: Serenade op. 6

Konzert: Mai 1977, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

1976

Sommer

Programm:

  • J.C. Bach: Sinfonietta
  • R. Schubert: Rondo A-Dur
  • L. Janacek: Suite für Streichorchester
  • A. Schibler: „Kleine konzertante Suite“
  • G. Holst: „St.-Paul’s Suite“

Solist: Martin Dehning – Violine

Konzert: Juni 1976, OPD-Berufsbildungszentrum

Frühjahr

Programm:

  • M. Kelemen: Abecedarium
  • E. Grieg: Holberg Suite op. 40
  • G. Gershwin: Lullaby
  • P. Juon: Serenade op. 85

Konzert: 25.02.1976, Freie Waldorfschule Bremen, Touler Straße

1975

Frühjahr

Programm:

  • L. Janacek: Suite für Streichorchester
  • W.A. Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 415
  • J. Sibelius: Rakastava op. 14
  • A. Arensky: Variationen über ein Thema von Tschaikowsky op. 35a
  • E. Grieg: Nordische Weisen op. 63

Solist: H.B. Köster – Klavier

Konzert: 16.05.1975, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

1974

Herbst

Programm:

  • W.A. Mozart: Fuge in g-Moll KV 401
  • P. Juon: Kleine Sinfonie op. 87
  • A. Schibler: „Kleine konzertante Suite“
  • J. Sibelius: Romanze in C-Dur op 42

Konzert: September 1974, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

Sommer / USA-Reise

Programm:

  • W.A. Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414
  • J.S. Bach: Violinkonzert a-Moll
  • E. Elgar: Serenade op. 20
  • A. Schibler: „Kleine konzertante Suite“

Solisten: H.B. Köster – Piano, Martin Dehning – Violine

Konzerte:

  • Juni 1974 Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)
  • u. a. 02.08.1974, HowMet Playhouse, Michigan
  • 12.08.1974, Vassar High School Auditorium

1973

Winter

Programm: unbekannt

Konzert: 07.11.1973, Festsaal des Neuen Rathauses (Obere Rathaushalle Bremen)

1972

Frühjahr

Programm:

  • J.P. Feckler: Sonate zum Applauso poetico
  • H. Purcel: Fantasie für Streicher
  • W.A. Mozart: Fuge g-Moll KV 401
  • G.P. Telemann: Konzert A-Dur
  • K. Husa: Vier Kleine Stücke 1955

Solisten: H. Paulsen, S. Rott – Querflöte

Konzert: 02.03.1972, Gymnasium an der Hermann-Böse-Straße, Bremen

1971 – Gründung des LJO Bremen

Neuere Beiträge »

© 2020 LJO Bremen

Theme von Anders NorénHoch ↑