Das Landesjugendorchester Bremen e. V. versteht sich als ein musikalischer Botschafter des Bundeslandes Bremen. Das Orchester ist Mitglied im Landesmusikrat Bremen, jedoch reichen dessen äußerst knappe Mittel nicht für eine finanzielle Unterstützung des Landesjugendorchesters. Auch der Kulturetat des Landes Bremen sieht, anders als in anderen Bundesländern, keinerlei kontinuierliche institutionelle Förderung des eigenen Landesjugendorchesters vor.

Daher ist das Landesjugendorchester Bremen in besonders hohem Maß auf die Unterstützung von Stiftungen, Privatpersonen und Unternehmen angewiesen, um die wertvolle und erfolgreiche musikpädagogische Arbeit auch zukünftig fortführen zu können.

Musik macht stark – Freunde machen stark

Landesjugendorchester sind ein zentrales Förderinstrument für junge Menschen, die eine Laufbahn als professionelle Orchestermusiker_in anstreben. Eine bedeutende Anzahl deutscher Berufs-Orchestermusiker_innen haben ihre ersten professionellen Orchestererfahrungen in einem Landesjugendorchester gemacht.

Das Landesjugendorchester Bremen versteht sich nicht nur als ein künstlerischer Organismus. Orchestermusiker_innen des LJO schwärmen von ihrer Zeit im Orchester als einer der wichtigsten, prägendsten und berührendsten Phasen für ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung. Viele Freundschaften, die dort unter den Jugendlichen geschlossen werden, sind von Dauer.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie als neue Förder_innen des Landesjugendorchesters begrüßen dürfen!

“Das LJO ist wie eine zweite Familie geworden. Jedes Projekt bedeutet: nach Hause kommen!”

– Bratschistin des LJO Bremen

Danke an

unsere Förderer

 

unsere Kooperationspartner

“Seit genau 20 Jahren arbeitet das Kommunalkino mit dem LJO zusammen. Mir hat es immer Spaß gemacht, mit dem Orchester die Stummfilmprojekte zu begleiten und mit begeisternden Aufführungen umzusetzen. Aber auch als Zuhörer bei zahlreichen Konzerten bin ich immer wieder sehr angetan davon, wie souverän und engagiert die jungen Musiker_innen auch anspruchsvolle Stücke präsentieren.”

– Karl-Heinz Schmid, Geschäftsführung Kommunalkino City 46, Bremen